Erasmus Fördergelder


Was ist ERASMUS?

Erasmus steht für: European Action Scheme for the Mobility of University Students.

Es ist ein Programm der europäischen Kommission welches den Austausch von Schülern und Studenten im Europäischen Ausland ermöglicht und um gleichzeitig Sprache und Kultur näherzubringen. Zu diesem Zwecke unterstützt Erasmus die Schüler finanziell und sorgt für die Anerkennung des Auslandsstudiums.

erasmus fördert Fortbildung!

erasmus fördert Fortbildung!

Was ist ein Erasmus-Auslandsstudium (SMS)?

Studierende können mit Erasmus nach Abschluss des ersten Studienjahres an einer europäischen Hochschule in einem anderen Teilnehmerland studieren, um dort ihre sozialen und kulturellen Kompetenzen zu erweitern und ihre Berufsaussichten zu verbessern. Sie lernen dabei das akademische System einer ausländischen Hochschule ebenso kennen wie deren Lehr- und Lernmethoden.

Die Aufenthalte werden in allen Programmländern gefördert.

Die Erasmus Förderung
Die finanzielle Förderung von Erasmus+ Aufenthalten von Studierenden orientiert sich an den unterschiedlichen Lebenshaltungskosten in den Zielländern („Programmländer“).

Ab dem Hochschuljahr 2014/2015 gelten europaweit die folgenden Mindesthöhen für drei Ländergruppen für Studienaufenthalte (SMS):

Gruppe 1 (monatlich 250 Euro): Dänemark, Finnland, Frankreich, Großbritannien, Irland, Italien, Liechtenstein, Norwegen, Österreich, Schweden.
Gruppe 2 (monatlich 200 Euro): Belgien, Griechenland, Island, Kroatien, Luxemburg, Niederlande, Portugal, Slowenien, Spanien, Tschechien, Türkei, Zypern.

Gruppe 3 (monatlich 150 Euro): Bulgarien, Estland, Lettland, Litauen, Malta, ehemalige jugoslawische Republik Mazedonien, Polen, Rumänien, Slowakei, Ungarn.

Erasmus+ Praktikanten (SMP) erhalten monatlich mindestens 100 Euro zusätzlich, also 350 Euro in der Gruppe 1, 300 Euro in der Gruppe 2 und 250 Euro in der Gruppe 3.

Die Schule hilft Ihnen hierbei entsprechende Fördergelder für den Aufenthalt in Malta zu sichern.